top of page
image00001.jpeg
Max Freytag am Klavier
Max Freytag, lächelnd mit Hut
Max Freytag im Ballett-Kostüm und Perücke tanzend
Max Freytag mit Locken-Perücke am weißen Flügel

Max Freytag veröffentlicht seit 2012 selbst komponierte, instrumentale Klaviermusik, die Neo-Klassik, Pop und Jazz vereint und sich wunderbar als Soundtrack für den eigenen Film im Kopf eignet. Nach mehreren Alben mit verträumt-melancholischen Solo-Piano-Stücken erschien 2020 mit Verstärkung durch Verlag und Label "Picasso Fish Island“, das erste Jazz-Pop-Album in klassischer Trio-Besetzung. 

Der Kölner Autodidakt mit Wurzeln in der Rockmusik spielte inzwischen 50 Auftritte in Bars, Cafés und Kirchen, trat u.a. im BR-Fernsehen und als Gastmusiker der Punk-Band "Pascow" im WDR auf. 2022 präsentierte Max Freytag "Solo Piano III" mit seinen bislang anspruchsvollsten Kompositionen. In den Videos zum Album trat er erstmals in Drag-Outfit auf, einmal als frei improvisierende Ballett-Tänzerin, einmal als Pianistin am weißen Flügel. 

Nun ist es Zeit für den Nachfolger zu „Picasso Fish Island“: Im Mai 2024 veröffentlicht Max Freytag sein zweites Band-Album „Midnight Ramen“, auf dem erstmals Trompete, Streicher und Gitarren zu hören sind. Aufgenommen in den Maarweg-Studios und unterstützt durch ein Crowdfunding, gibt es das Album ab 24.05.24 auf Vinyl, die Live-Premiere findet am 22.05.24 im Motoki in Köln statt.

bottom of page